Ausbildung in Mediation / Konflikt Management


Dominic Frohn

Dr. Dominic Frohn, Ausbildungsleitung

Leiter des Zentrums für Ausbildung in Mediation am Institut für die Entwicklung personaler und interpersonaler Kompetenzen an der Universität zu Köln

  • Studium der Psychologie, Spezialisierung auf Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Klinische und Gesundheitspsychologie
  • Ausbilder für Mediation BM® (gemäß den Kriterien des Bundesverbands Mediation)
  • Hypnosystemische Beratung und Therapie (gemäß den Kriterien der Milton H. Erickson Gesellschaft e.V., MEG)
  • Ausbildung Systemisches Coaching und Veränderungsmanagement (gemäß den Kriterien der systemischen Gesellschaft e.V., SG)
  • Wirtschaftsmediator BMWA® (gemäß den Kriterien des Bundesverbands Mediation in Wirtschaft und Arbeit)
  • Mediator BM® (gemäß den Kriterien des Bundesverbands Mediation)
  • Klientenzentrierte Psychotherapie (gemäß den Kriterien der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie e.V., GwG)

Dominic Frohn ist selbstständig als Berater, Coach, Mediator und Trainer in eigener psychologischer Praxis in Köln. Parallel zu dieser Tätigkeit erfüllt er Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen, u.a. unterrichtet er an der Hochschule Fresenius im Studiengang Wirtschaftspsychologie. Seine praktischen Tätigkeiten sind stets fundiert durch wissenschaftliche Expertise.
Das ihn kennzeichnende Interesse für die Vielfalt des Menschen und ihre Implikationen für Gesundheit und Leistungspotenziale von Mitarbeitern_innen und Führungskräften war die Initialmotivation für seine Stationen an der Universität zu Köln, im Diversity-Management eines internationalen Konzerns sowie im Health-Management eines bundesweit agierenden Gesundheitsdienstleisters für Wirtschaftsunternehmen.
Sein Fokus auf grundlegende Erkenntnis, seine präzise Wahrnehmung und seine Hingabe an den Menschen zeichnen Dominic Frohn besonders aus. Durch seinen konsequent ressourcen- und lösungsorientierten, hypno-systemischen Blick steht er für innovative Impulse, die zu hilfreicher Perspektivenveränderung und konstruktiver Entwicklung einladen. In seiner Funktion als Ausbilder hat er in den letzten Jahren in Seminaren ca. 250 Teilnehmer_innen in ihrer Entwicklung zu Mediatoren_innen begleitet.