Silke Pütz

Silke Pütz, Dozentin

  • Ausgebildete Rechtsanwaltsgehilfin;
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bochum und Köln;
  • Seit 1992 durchgehend tätig in Groß- und Mittelstands-Kanzleien auf verschiedenen zivilrechtlichen Rechtsgebieten;
  • Rechtsreferendariat im OLG-Bezirk Köln, Landgericht Aachen, Ausbildungsschwerpunkt im Familienrecht;
  • Seit Mai 2004 selbständig tätig als Rechtsanwältin in eigener Kanzlei KLP-RECHT®;
  • 2013 abgeschlossene Ausbildung am INeKO-Institut zur geprüften Mediatorin;
  • Seit Oktober 2015 im Team der Rechtsanwälte Villa Weiden
  • Dozentin für das Fachmodul Trennung/Scheidung

Aufgrund der Kombination von Ausbildung und Studium hat Silke Pütz die juristische Tätigkeit "von allen Seiten des Schreibtisches" kennengelernt. Der vermittelnde Umgang zwischen Mandanten und Gegnern sowie unter Kollegen liegt bei ihr stets im Fokus.
Seit 2004 ist sie zugelassene Rechtsanwältin und arbeitet seitdem selbständig in eigener Kanzlei. Die Abkürzung "KLP" steht für "Klar-Lösungsorientiert-Persönlich" und repräsentiert die Arbeitsweise von Silke Pütz. Es ist ihr wichtig, dass die Menschen, die mit ihrem Fall oder ihren Fragen zu ihr kommen verstehen, welche rechtlichen Möglichkeiten sie haben und welche Konsequenzen eine Entscheidung hat. Gerade im Familienrecht gilt es, die hinter möglichen Rechtsansprüchen stehenden Emotionen und Ängste zu erkennen, damit für alle Beteiligte eine tragfähige Lösung erarbeitet werden kann.
Aber auch bei der Durchsetzung oder Abwehr von Forderungen, Schadenregulierung nach Verkehrsunfällen sowie arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen nutzt Silke Pütz die Instrumente der Mediation aktiv, um eine Schnittstelle zwischen Rechtsanspruch und tatsächlichem Bedürfnis zu finden, damit der Mandant sein Ziel erreicht.
Das Team der Fachanwälte Villa Weiden wird seit 2015 um die Kompetenz der Mediatorin Silke Pütz ergänzt. Die Bürogemeinschaft in Frechen zeichnet sich unter anderem darin aus, dass die Anwälte zum BNI-Unternehmernetzwerk gehören und Kooperation sowohl unter Kollegen als auch Branchenübergreifend für sie ein wichtiger Wert ist.