Univ.-Prof. Dr. Egon Stephan

Univ.-Prof. Dr. Egon Stephan

  • Studium in Psychologie, Betriebswirtschaft und Pädagogik (Freiburg und Basel)
  • Mehrjährige Erfahrung als wissenschaftlicher Referent und Projektleiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht
  • 1976 Professur an der Universität Trier mit Schwerpunkt Pädagogische und Klinische Psychologie
  • 1981 anerkannter Ausbilder und Supervisor in Personenzentrierter Psychotherapie der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie / GwG.
  • 1987 Lehrstuhlinhaber an der Universität zu Köln für die Fächer Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie sowie Diagnostische Psychologie und Intervention in Forschung und Lehre
  • seit 1987 befasst er sich auf wissenschaftlicher Ebene mit Fragen von Verhandlungsführung, Beratung und Coaching, Konfliktforschung und Mediation
  • Betreuung einer Vielzahl von Promotionen und Diplomarbeiten in den vorgenannten Bereichen an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, der Philosophischen Fakultät und der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Approbierter Psychologischer Psychotherapeut
  • Seit 1998 auf praktischer Ebene Organisationsentwicklung, Coaching und Beratung von Führungskräften aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung
  • 2004 - 2010 Geschäftsführender Direktor des INeKO-Instituts
  • 2011 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des INeKO-Instituts
Martina Ciupka

Martina Ciupka

  • selbständige Trainerin, Leitung des Trainingsnetzwerks "ciupka & friends"
  • Diplom-Betriebswirtin (BA) und zertifizierte Trainerin
  • 12 Jahre Personalberaterin und Trainerin bei einem führenden Premium-Automobilhersteller in Stuttgart
  • Internationale Erfahrung in den USA, Frankreich, Neuseeland und Mexiko
  • Thematische Schwerpunkte: Führung, Kommunikation, Konfliktmanagement, Persönlichkeitsentwicklung
  • Aus- und Weiterbildungen: Trainerausbildung (Neuland und Partner), Prozessberater-Ausbildung (ComTeam), Systemische Gruppendynamik (Fritz Simon), Motiv-Struktur-Analyse (emesa gmbh)
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch
Moritz Nestle

Moritz Nestle

  • Diplom der Geographie
  • 1. und 2. Staatsexamen in den Fächern Geographie, Politikwissenschaften und Biologie
  • Ausbildungen in Moderation und Mediation (nach BM)
  • Ehrenamtliche Betreuung von Entwicklungsprojekten in Nepal seit 2001
  • Inhaltliche Schwerpunkte: Train-the-Trainer und Hochschuldidaktik, Interkulturelle Kompetenzen, Teamentwicklung, Moderation und Mediation
  • Lehrtrainer an der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der PH Heidelberg sowie an anderen Universitäten
  • Mediator bei Teamkonflikten in pädagogischen Einrichtungen
  •  
  •  
Fadja Ehlail

Fadja Ehlail

  • Selbstständige Trainerin und systemisch körperorientierter Coach
  • Studium der Anglistik/Amerikanistik, Soziologie und Kommunikationswissenschaften in Mannheim und London
  • 15 Jahre Trainingserfahrung in angestellten Positionen und als Freiberuflerin
  • Seit 2007 Lehrtrainerin der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung in Heidelberg und dem HDZ Baden-Württemberg
  • Thematische Schwerpunkte: Train-the-Trainer, Kommunikation und Konflikte, systemisch Beraten und Coachen, Selbst- und Stressmanagement, Moderation, Präsentation
  • Aus- und Weiterbildungen: Interkultureller Trainer und Coach (Interculture, Jena), Diverse Trainerausbildungen (Akademie für wissensch. Weiterbildung, HD & HDZ Baden-Württemberg), systemisches Coaching (Akademie, HD), Körperorientiertes Coaching (Dr. Eva Kinast, München), Aufstellungsarbeit im Einzelcoaching (Wieslocher Institut für systemische Lösungen)
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch






Klaus Scheuble

Klaus Scheuble

  • Langjährige Erfahrung als Trainer in der Erwachsenenbildung
  • Diplom der Erziehungswissenschaft, Fachrichtung "Erwachsenenbildung und berufliche Fortbildung"
  • Abgeschlossenes Musikstudium in den Fächern Klavier, Gesang und Chorleitung
  • Mediator BM und vom Bundesverband Mediation (BM) anerkannter Ausbilder für Mediation
  • Ausbildung zum "Sicherheitstrainer mobile Ropes Courses" (nach ERCA-Standard)
  • Thematische Schwerpunkte: Teamentwicklung, Konflikt- und Prozessmoderation
  • Eigene Fort- und Weiterbildungen in Systemischer Beratung, TZI, Gesprächsführung nach Rogers, Moderation sowie Inter-Cultural Learning






Dirk Schulte

Dirk Schulte

  • Selbständiger Trainer und Coach mit Praxis in Hamburg
  • Vor der Selbständigkeit langjährige Tätigkeit als Führungskraft in TV-Sender
  • Trainingsschwerpunkte: Achtsamkeit und Burn-out Prophylaxe, Flexibilität und innere Haltung, Präsentation, Kommunikation, Moderation
  •  
  • Aus- und Weiterbildungen:
  • Geprüfter Trainer
  • Neurolinguistische Programmierung (NLP Practitioner & Master)
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Humanistische Psychotherapie sowie Praxis und Anwendung von Meditation
  • Improvisationstheater
  • Systemische Aufstellungsarbeit
  • Studium in Trier, Magisterabschluss in Germanistik (HF), Politikwissenschaft (NF) und Sozialpsychologie (NF)
  • Mitglied bei der Impro-Theater Gruppe Anne Bille in Hamburg