Experte_in für Sozialberatung

Systemische und personenzentrierte Sozialberatung, Organisationsentwicklung und Projektmanagement (m/w)

Diese Weiterbildungsmaßnahme soll zu einem Abschluss führen, der die Teilnehmer_innen nicht nur als Experten für systemische Beratung sowie für systemisches Coaching und Organisationsentwicklung qualifiziert, sondern auch für die Beratung der Unternehmensführung in gesundheitspräventiven Maßnahmen.Das heißt, die Teilnehmer_innen sollen nach erfolgreichem Abschluss auch in der Lage sein, die Betriebsleitung/Organisationsleitung durch eine fachlich fundierte Analyse auf gesundheitsbelastende Umstände in den organisationalen Strukturen und den gesundheitlich relevanten Bedingungen an den einzelnen Arbeitsplätzen zu beraten: Vor diesem Hintergrund sollen die Absolventen_innen sowohl auf der Ebene der Organisationsdiagnose als auch im Hinblick auf die Verbesserung der Organisationsstrukturen zur Prävention psychischer Belastungen besonders qualifiziert werden.
    • Ausbildungsort: INeKO Institut (Köln)
    • Ausbildungsdauer: 11 Monate (Teilzeit / 27-30 UE)
    • Zertifikat mit Siegel der Universität zu Köln

Jetzt anfragen

Haben Sie Interesse an dieser Ausbildung oder sind noch Fragen offen? Frau Someieh Zaribaf steht Ihnen bei Fragen zu der Ausbildung gerne zur Verfügung:

INeKO Service
Institut für die Entwicklung personaler und interpersonaler Kompetenzen an der Universität zu Köln
Maarweg 231 – 233
50825 Köln
E-Mail: service@ineko-cologne.com
Telefon: 0221 – 589 785 30

 Lesezeit: ca. 8 – 10 Minuten

Personenzentrierte Sozialberatung – Praktischer Unterrichtsteil

    • P.1.: Basiseinführung in die Praxis der systemischen Sozialberatung unter besonderer Berücksichtigung der Personenzentrierten Gesprächsführung unter Berücksichtigung von Modellen über betriebliche Kommunikations-und Produktionsprozesse sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen für interne und externe systemische Berater_innen.
    • P.2.: Selbsterfahrung: Die eigene Persönlichkeit und die Praxis Personenzentrierter Beratung und die Verbindung zur systemischen Beratung
    • P.3.: Vertiefung der Praxiskompetenzen durch supervidierte Anwendung Personenzentrierter Sozialberatung
    • P.4.: Integrationsunterrichtseinheit zur Personenzentrierten und systemischer Sozialberatung

Personenzentrierte Sozialberatung – Theoretischer Unterrichtsteil

      • T.1.: Die für die Sozialberatung wichtigsten theoretischen Ansätze verbaler und nonverbaler Interventionen aus Psychologie und Sozialpädagogik. Indikation & Evaluation
      • T.2.: Die Evaluation unterschiedlicher theoretischer Ansätze psychologischer und sozialpädagogischer Intervention in der Sozialberatung und der Organisationsentwicklung

Systemische Sozialberatung und Sozialberatung unter besonderer Berücksichtigung der systemischen Organisationsentwicklung

      • T.1.: Einführung in die systemische Sozialberatung und Sozialberatung in der systemischen Organisationsentwicklung
      • T.2.: Der Aufbau der systemischen Sitzung und des systemischen) Beratungsprozesses
      • T.3.: Change-Prozesse und Change Management – Von der Ebene der Person auf die Ebene der Organisation
      • T.4.: Von der Problemfixierung zur Lösungsorientierung im Team und in Organisationen
      • T.5.: Die Persönlichkeit des Systemischen Sozialberaters als Basis seiner/ihrer professionellen Tätigkeit als Berater_in
      • T.6.: Der Einsatz Hypnosystemischer Konzepte nach Milton Ericsson und Gunter Schmidt in der Sozialberatung

Sozialberatung für Prävention und betriebliche Reintegrationsmaßnahmen – Theoretischer Unterrichtsteil

      • Grundwissen von Gesundheit und Krankheit
      • Grundwissen zur demografischen Situation
      • Gesundheitsverhalten
      • Arbeitswissenschaftliche Grundlagen
      • Grundwissen Sicherheit und Gesundheitsschutz
      • Rechtliche Grundlagen
      • Handlungsfelder der Prävention und Förderung der Leistungsfähigkeit und Arbeitszufriedenheit im Rahmen der Sozialberatung
      • Organisation
      • Markt, Netzwerke & Kooperationsmöglichkeiten
      • Aufgaben der präventionsbezogenen Beratung
      • Notwendige Kompetenzen in einer präventionsbezogenen Beratung

Sozialberatung für Prävention und betriebliche Reintegrationsmaßnahmen

      • Strategische, taktische und operative Planung
      • Qualitative und quantitative Analysemethoden
      • Ableitung konkreter Ziele und Maßnahmen
      • Qualitätssicherung/Controlling
      • Umgang mit Barrieren im Projekt
      • Evaluation
      • Handlungsanpassung und Nachhaltigkeitssicherung
      • Dokumentation und Informationsweiterleitung
      • Marketing, Gesundheitskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
      • Reflektion der Fallstudie

Sozialberatung für gesundheitsbezogene betriebliche Maßnahmen und Interventionen

      • Vertiefungsthemen
      • Gesundheitsbezogene Beratung als Managementaufgabe verstehen und zukunftsorientiert anwenden
      • Systemischer Berater: systemisches Denken
      • Systemischer Berater: systemische Fragen und Maßnahmen
      • Systemischer Berater: systemische Beispiele

Systemisches Projektmanagement in der betrieblichen Sozialberatung

      • Meilensteine
      • Zeitmanagement
      • Planungsinstrumente
      • Machbarkeitsanalyse
      • Konfliktlösung
      • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
      • Projektkennzahlen

Fachpraktischer Unterricht

      • modellhafte Nutzung der erworbenen Qualifikationen im Rahmen der Etablierung der Expertenberatung und der Nutzung des Expertenwissens

ÜBER UNS