Ausbildung in Hypnotherapie

Milton Erickson hat die Kunst der Hypnose in einer von ihm entwickelten, sehr eigenständigen Form in den psychotherapeutischen Bereich zurückgeführt. Er hat sich hierbei vor allem als ein Meister der subtilen Kommunikation sowie als ein außergewöhnlich erfolgreicher „Handwerker“ in der Nutzung der Ressourcen seiner Patienten erwiesen. Die lösungsorientierten Ansätze dieses, nach dem Urteil vieler Fachleute, für die moderne Psychotherapie einflussreichsten Therapeuten, bewirken besonders schnelle therapeutische Entwicklungen und nachhaltige Erfolge. Hervorzuheben sind hierbei die außergewöhnlich geringen Absprungraten der Patienten. Ericksons Methode wird in dieser Ausbildung ausführlich vorgestellt und praktisch vermittelt. Sie liefert die Grundhaltung für zahlreiche therapeutische Techniken.

Ihre Investition:

3.700,-€¹

Komplettpreis; Mwst. fällt nicht an
¹ Regulärer Preis: 4.000,-€
– ohne Nutzung des Frühbucherrabatts i.H.v. 300,-€

    • Ausbildungsort: INeKO Institut (Köln)
    • 28 Ausbildungstage (9 Module) 
    • Gruppengröße: 10 – 14
    • Zertifikat mit Siegel der Universität zu Köln

Ihr Dozent


Dipl.-Psych. Andreas Steiner

Andreas Steiner deckt ein breites Spektrum im Bereich der Psycho- und Hypnotherapie ab und unterstützt den Lernprozess der Teilnehmenden mit Hilfe seiner großen Erfahrung und seiner flexiblen Arbeitsweise.

Profil

Ausbildungsdauer

Der Ausbildungsblock H (Hypnotherapie) besteht aus 9 Modulen. Modul 4 ist auf vier Tage angelegt und beinhaltet 40 Unterrichtseinheiten. Die übrigen Module sind dreitägig und umfassen jeweils 20 Unterrichtseinheiten.

Ausbildungsort

Die Ausbildung findet in unseren Seminarräumen auf 1.200 qm im INeKO Institut in Köln-Ehrenfeld statt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten zu – sprechen Sie uns darauf an.

Bildungsurlaub

Teilnehmer aus NRW

Das INeKO ist als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung im Sinne des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG)  staatlich anerkannt und wird von der Bezirksregierung Köln auf der Liste der anerkannten Einrichtungen  geführt. Bei Ihrem Arbeitgeber in NRW haben Sie Anspruch auf Bildungsurlaub (Online-Liste des Landes NRW: hier).

Bei Fragen können Sie sich außerdem an das Infotelefon des Landes NRW zur beruflichen Weiterbildung wenden: _0211 – 837-1929


Teilnehmer aus anderen Bundesländern: Die Regelungen für den Bildungsurlaub unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Wir haben für die Bundesländer Niedersachsen, Baden-Württemberg, Saarland, Thüringen und Hessen die Bewilligung für die Anerkennung erhalten. Für alle weiteren Bundesländer ist individuelle Beantragung notwendig — sprechen Sie uns hierzu einfach an.

INeKO Service:_ 0221 – 589 785 31


__Hinweis

Bei Ausbildungen, die sich über den Jahreswechsel erstrecken, ist es möglich 2 x 5 Tage Bildungsurlaub zu beantragen.

Rabatt & Fördermöglichkeiten


Fördergelder der Bundesländer, Bildungsschecks und Ratenzahlung sind nach Vereinbarung möglich. Zu den verschiedenen Rabattierungsmöglichkeiten, z.B. Frühbucherrabatt oder Anmeldung von Kleingruppen u.ä., beraten wir Sie gerne auf Anfrage.


Studierende

In jeder Gruppe stellen wir einige wenige Plätze Studierenden zur Verfügung, die von uns durch einem besonderen Rabatt gefördert werden. Darüberhinaus werden Studierende der Universität zu Köln, der Hochschule Provadis und der Hochschule Fresenius von uns besonders unterstützt: Bitte rufen Sie uns zu den Details an, wir beraten Sie gern.

__0221 – 589 785 31

 Lesezeit: ca. 6 – 8 Minuten

H1: Einführung in die Hypnotherapie

Vorstellung der Methode von Milton Erickson als Grundlage für weiterführende Techniken.

  • Definition Hypnose
  • Vorurteile über Hypnose
  • Traditionelle Hypnose – experimentelle Hypnose – Erickson’sche Hypnose
  • Milton H. Erickson – Leben und psychotherapeutisches Wirken
  • Ethische Grundhaltung
  • Ressourcendiagnostik vs. Problemdiagnostik
  • Aufbau einer therapeutischen Trance

H2: Strategische Arbeit mit Kommunikationsmustern

  • Pacing und Leading
  • Unbewusste Beziehungsgestaltung
  • Mutuelle Trance (Gilligan)
  • Hypnotische Sprachformen
  • Konstruktivismus (Watzlawick)
  • Positive Psychotherapie (Peseschkian)
  • Provokative vs. Nondirektive Kommunikation
  • Utilisation von Widerstand

H3: Therapeutische Metaphern

Zur Anwendung kommen Lebens-, Problem-, Verhaltens- und Lösungsmetaphern in Form von Bildern, Geschichten, Witzen, Cartoons und Filmen.

  • Lebensmetapher
  • Symptom- und Lösungsmetapher
  • Prozessmetapher
  • Personenmetapher
  • Entwicklung von Symbolen
  • Strategischer Einsatz von Geschichten
  • Konstruktion individuell personenbezogener Geschichten

H4: NLP I

John Grinder und Richard Bandler entwickelten aus der lösungsorientierten Therapie Milton H. Ericksons im NLP einen ganzen Baukasten von Interventionstechniken, die flexibel eingesetzt, zu wirkungsvollen und schnellen Veränderungen führen können. Wegen ihres scheinbar katalogartigen Charakters hat NLP viele Nicht-Psychologen angezogen, weil es kochbuchartig, leicht erlernbar und sofort anwendbar erschien. Tatsächlich aber setzt NLP eine fundierte Kenntnis therapeutischer und hypnotischer Fertigkeiten voraus. Bei einer Einbettung in ein umfassendes therapeutisches Konzept liefert es eine Fülle von therapeutischen Möglichkeiten.

  • Meta-Modell der Sprache
  • Modalitäten und Submodalitäten
  • Veränderung von Submodalitäten
  • Ankern
  • Collapsing
  • Chaining
  • Moment of Excellence
  • Phobia-Technik
  • Dissoziation
  • History Change
  • Reframing

H5: Methoden der Trancevertiefung

In diesem Seminar werden weitergehende Techniken der Hypnose und Trancearbeit vermittelt. Es geht dabei um größere Vielfalt, Flexibilität und Raffinement, um den Klienten besonders intensiv und zielgerichtet zu Lösungen zu führen. Dabei werden die in den vorangegangenen Seminaren vermittelten Techniken aufgegriffen, ergänzt und in konkreten Zusammenhang gestellt. Durch Fallarbeit wird das Erkennen und Utilisieren von Ressourcen geschult und in den Aufbau einer Trance überführt.

  • Vertiefungstechniken
  • Confusion
  • Komplexitätstrance nach Gilligan
  • Ergänzungs- und Vervollständigungstechniken
  • Poesie als Trancevertiefung
  • Symptomverschreibung
  • Erickson’sche Hausaufgaben

H6: Hypnotherapeutische Strategien

In diesem Seminar werden grundlegende Interventionen in therapeutischer Trance vermittelt, sowohl in dem „normalen“ Therapiegespräch wie in Hypnosesitzungen.
  • Armlevitation
  • Utilisation
  • Einstreutechniken
  • Regression
  • Progression
  • Schlüsselwörter
  • Paradoxien
  • Nutzung von Ideolektik

H7: NLP II

In diesem Fortsetzungsseminar werden weitere und komplexere Verfahren des NLP vorgestellt und eingeübt, auch in Hinsicht auf systemische Fragestellungen.

  • Time-Line
  • Swish-Muster
  • Praliné-Muster
  • Mega-Ekstase
  • Veränderung von Glaubenssätzen
  • Trauer, Abschied, Neubeginn
  • Re-Imprint
  • Auflösung von Doppelbelichtungen
  • Veränderung kritischer Stimmen

H8: Der lösungsorientierte Ansatz von Steve de Shazer

De Shazer war der Schüler Milton Ericksons, der seinen Lösungsansatz am kompromisslosesten und pragmatischsten umgesetzt hat. Durch die Methoden von de Shazer können selbst in kürzester Zeit entscheidende Veränderungen einer Problematik erreicht werden.

  • Problemkonstruktion
  • Polyokulare Sichtweise
  • Einfügen neuer Elemente
  • Suche nach Ausnahmen
  • Suche nach Unterschieden
  • Lösungsorientierung
  • Die Wunder-Frage
  • Ableitung von Interventionen

H9: Fortgeschrittene Methoden bei speziellen Krankheitsbildern

Dies ist ein Kasuistik-Seminar, bei dem typische Verläufe, Probleme und Symptome bei speziellen Störungen erklärt werden. Es wird aufgezeigt, wie eine hypnosystemische Therapie gut geplant aufgebaut werden kann. Hierbei wird auf besondere Fallkonstellationen und Charakteristiken eingegangen und es werden hierbei auch ungewöhnliche Behandlungsmethoden vorgestellt.

  • Persönlichkeitsstörungen
  • Depressionen
  • Psychosen
  • Paraphilien
  • Zwänge
  • Angststörungen
  • Esstörungen
  • Süchte
  • Analgesie
  • Anästhesie
  • Negative Halluzination
  • Veränderung von Körperfunktionen
  • Kontrolle „unkontrollierbarer“ Prozesse
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatosen

Ihr Dozent

Dipl.-Psych. Andreas Steiner deckt ein breites Spektrum im Bereich der Psycho- und Hypnotherapie ab und unterstützt den Lernprozess der Teilnehmenden mit Hilfe seiner großen Erfahrung und seiner flexiblen Arbeitsweise.

Profil

Ausbildungsdauer

Der Ausbildungsblock H (Hypnotherapie) besteht aus 9 Modulen. Modul 4 ist auf vier Tage angelegt und beinhaltet 40 Unterrichtseinheiten. Die übrigen Module sind dreitägig und umfassen jeweils 20 Unterrichtseinheiten.

Ausbildungsort

Die Ausbildung findet in unseren Seminarräumen auf 1.200 qm im INeKO Institut in Köln-Ehrenfeld statt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten zu – sprechen Sie uns darauf an.

Bildungsurlaub

Teilnehmer aus NRW

Das INeKO ist als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung im Sinne des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG)  staatlich anerkannt und wird von der Bezirksregierung Köln auf der Liste der anerkannten Einrichtungen  geführt. Bei Ihrem Arbeitgeber in NRW haben Sie Anspruch auf Bildungsurlaub (Online-Liste des Landes NRW: hier).

Bei Fragen können Sie sich außerdem an das Infotelefon des Landes NRW zur beruflichen Weiterbildung wenden: _0211 – 837-1929


Teilnehmer aus anderen Bundesländern: Die Regelungen für den Bildungsurlaub unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Wir haben für die Bundesländer Niedersachsen, Baden-Württemberg, Saarland, Thüringen und Hessen die Bewilligung für die Anerkennung erhalten. Für alle weiteren Bundesländer ist individuelle Beantragung notwendig — sprechen Sie uns hierzu einfach an.

INeKO Service:_ 0221 – 589 785 31


__Hinweis

Bei Ausbildungen, die sich über den Jahreswechsel erstrecken, ist es möglich 2 x 5 Tage Bildungsurlaub zu beantragen.

Rabatt & Fördermöglichkeiten


Fördergelder der Bundesländer, Bildungsschecks und Ratenzahlung sind nach Vereinbarung möglich. Zu den verschiedenen Rabattierungsmöglichkeiten, z.B. Frühbucherrabatt oder Anmeldung von Kleingruppen u.ä., beraten wir Sie gerne auf Anfrage.


Studierende

In jeder Gruppe stellen wir einige wenige Plätze Studierenden zur Verfügung, die von uns durch einem besonderen Rabatt gefördert werden. Darüberhinaus werden Studierende der Universität zu Köln, der Hochschule Provadis und der Hochschule Fresenius von uns besonders unterstützt: Bitte rufen Sie uns zu den Details an, wir beraten Sie gern.

__0221 – 589 785 31