Systemische Therapie

Systemisches Denken & seine Behandlungsmethoden erlernen

Eine der größten Bereicherungen für die moderne Psychotherapie ist die systemische Therapie, die das Individuum nicht isoliert, sondern vielmehr als Teil seiner sozialen Systeme begreift, von denen vor allem die Familie als das Bedeutendste herausragt. Durch die Berücksichtigung der Bedeutung der Interaktion in sozialen Systemen für die Aufrechterhaltung von für das Individuum unerwünschten Erlebens und Verhaltens, werden besonders intensive und nachhaltige Therapieerfolge möglich.

Ihre Investition:

3.400,-€¹

Komplettpreis; Mwst. fällt nicht an!
¹ Regulärer Preis: 3.700,-€
– ohne Nutzung des Frühbucherrabatts i.H.v. 300,-€

    • Ausbildungsorte: INeKO Institut (Köln)
    • 26 Ausbildungstage (8 Module)
    • Gruppengröße: 10 – 16
    • Zertifikat mit Siegel der Universität zu Köln

Ihr Dozent


Dipl.-Psych. Andreas Steiner

Andreas Steiner deckt ein breites Spektrum im Bereich der Psycho- und Hypnotherapie ab und unterstützt den Lernprozess der Teilnehmenden mit Hilfe seiner großen Erfahrung und seiner flexiblen Arbeitsweise.

Profil

Ausbildungsdauer

Der Ausbildungsblock S (Systemische Therapie) besteht aus 8 Modulen, Modul 2 und 5 sind jeweils viertägig und beinhaltet 40 Unterrichtseinheiten, die übrigen Module sind dreitägig und umfassen jeweils 20 Unterrichtseinheiten.

Bildungsurlaub

Teilnehmer aus NRW

Das INeKO ist als Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung im Sinne des Arbeitnehmerweiterbildungsgesetzes (AWbG)  staatlich anerkannt und wird von der Bezirksregierung Köln auf der Liste der anerkannten Einrichtungen  geführt. Bei Ihrem Arbeitgeber in NRW haben Sie Anspruch auf Bildungsurlaub (Online-Liste des Landes NRW: hier).Bei Fragen können Sie sich außerdem an das Infotelefon des Landes NRW zur beruflichen Weiterbildung wenden: _0211 – 837-1929

Teilnehmer aus anderen Bundesländern: Die Regelungen für den Bildungsurlaub unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Wir haben für die Bundesländer Niedersachsen, Baden-Württemberg, Saarland, Thüringen und Hessen die Bewilligung für die Anerkennung erhalten. Für alle weiteren Bundesländer ist individuelle Beantragung notwendig — sprechen Sie uns hierzu einfach an.

INeKO Service:_ 0221 – 589 785 31

__Hinweis

Bei Ausbildungen, die sich über den Jahreswechsel erstrecken, ist es möglich 2 x 5 Tage Bildungsurlaub zu beantragen.

Rabatt & Fördermöglichkeiten

Fördergelder der Bundesländer, Bildungsschecks und/oder Ratenzahlung sind nach Vereinbarung möglich. Zu den verschiedenen Rabattierungsmöglichkeiten, z.B. Frühbucherrabatt oder Anmeldung von Kleingruppen u.ä., beraten wir Sie gerne auf Anfrage.

Studierende

In jeder Gruppe stellen wir einige wenige Plätze Studierenden zur Verfügung, die von uns durch einem besonderen Rabatt gefördert werden. Darüber hinaus werden Studierende der Universität zu Köln, der Hochschule Provadis und der Hochschule Fresenius von uns besonders unterstützt: : Bitte rufen Sie uns zu den Details an, wir beraten Sie gern.INeKO Service:_ 0221 – 589 785 31

PDF-Download

Für die Offline-Lektüre oder zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber erhalten Sie hier Informationsmaterial, Termine u. ä. als PDF zum Download.

   Informationsbroschüre

   Anfahrt & Parken

  Termine ST 1812

ST 1812    
Modul 1Fr, 07.12.2018 – So, 09.12.2018
Modul 2Do, 31.01.2019 – So, 03.02.2019
Modul 3Fr, 29.03.2019 – So, 31.03.2019
Modul 4Fr, 03.05.2019 – So, 05.05.2019
Modul 5Do, 13.06.2019 – So, 16.06.2019
Modul 6Fr, 05.07.2019 – So, 07.07.2019
Modul 7Fr, 06.09.2019 – So, 08.09.2019
Modul 8Fr, 08.11.2019 – So, 10.11.2019
 Lesezeit: ca. 10 – 14 Minuten

S1: Einführung in die systemische Therapie (Auswahlseminar)

Dieses Seminar liefert eine umfassende Einführung in das systemische Denken und seine Behandlungsmethoden.
  • Soziale Systeme
  • Subsysteme
  • Mehr-Generationen-Perspektive
  • Identifizierte Patienten
  • Zirkuläres Fragen
  • Genogrammarbeit
  • Systemische Ordnungen
  • „Verrückte“ Systeme
  • Homöostase
  • Familientherapie ohne Familie
  • Veränderung von Kommunikationsstrukturen innerhalb des Systems

S2: Selbsterfahrung hypnosystemische Therapie

Ein Therapeut ist nur dann ein guter Therapeut, wenn er sich seiner eigenen Probleme bewusst und in der Lage ist, sie lösungsorientiert anzugehen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf den eigenen Lebensplan und die eigene Familiengeschichte. Vor allem sollte jeder Therapeut selbst die emotionalen und methodischen Dimensionen erlebt haben, durch die er seine Klienten führen will.In diesem Selbsterfahrungsseminar wird der Lebensplan (Skript) eines jeden Teilnehmers sowie dessen Genese durch die Familiengeschichte exploriert. Mit Methoden der Erickson’schen Hypnotherapie werden die Teilnehmer behutsam und zielgerichtet für die bei ihnen wirksame  Psychodynamik sensibilisiert. Der Mehr-Generationen-Ansatz nach Ivan Boszormenyi-Nagy wird hierbei ebenso berücksichtigt, wie auch die Familientherapie nach Salvador Minuchin und die Arbeit mit Familienaufstellungen nach Virginia Satir. So können für jeden nachvollziehbare und -fühlbare Lösungen entwickelt werden.
  • Warming-Up-Übungen zur Gruppendynamik
  • Exploration der Problemstellung
  • Trancearbeit zum systematischen Aufbau von Fokus, Erinnerung, inneren Sätzen und unsichtbaren Bindungen
  • Skriptdiagnostik
  • Homöostase in Systemen
  • Ritualarbeit
  • Genogrammarbeit und Erhebung der Familiengeschichte
  • Arbeit mit der Familienskulptur

S3: Die Skriptanalyse nach Eric Berne

Bernes Konzept des Skripts ist eine bedeutsame Ergänzung psychotherapeutischen Wissens, ohne die viele pathogene Prozesse nicht oder nur unzureichend verständlich sind. Seine Transaktionale Analyse (TA) ist zudem ein außerordentlich anschaulicher Ansatz, psychodynamische Prozesse zu verstehen, zu beschreiben und zu behandeln. Wir sind uns des Umstandes bewusst, dass sein Ansatz nicht in einem einzigen Seminar vollständig vermittelt werden kann. Dennoch glauben wir, wesentliche Aspekte, insbesondere für die therapeutische Praxis, überzeugend vermitteln zu können, zumal viele Methoden der TA in hypnotherapeutischen Ansätzen ohnehin wiederkehren.
  • Das Therapiekonzept der TA
  • Die OK-Systeme
  • Die Ich-Zustände und deren Interaktionen miteinander
  • Skriptdiagnostik
  • Hypnotherapeutische Veränderung problematischer Lebenspläne

S4: Strategische Therapieplanung mit dem Genogramm

Systemische Diagnostik ist eine wichtige Grundlage für das Verständnis von Symptomen und der Therapieplanung. Sie kann aber auch für sich allein genommen, als eigenständige Intervention verstanden und eingesetzt werden.
  • Erstellung von Genogrammen
  • Strategisches Einsetzen von Genogrammarbeit in der Therapie
  • Detektivisches Erschließen von verborgenen Zusammenhängen
  • Identifikation von Skript und Skriptfiguren
  • Therapieplanung nach systemischen Dynamiken

S5: Familienstellen I

Die Technik des Familienstellens ist eine sehr anschauliche, intensive, aber gleichzeitig ungemein verdichtete und komplexe Art des lösungsorientierten Arbeitens mit Klienten. Die Ursprünge liegen im Psychodrama von Jakob Moreno, vor allem aber in der Arbeit mit der Familienskulptur von Virginia Satir. Durch die Verbindung mit Erickson’scher Hypnotherapie und dem Mehr-Generationen-Ansatz von Ivan Boszormenyi-Nagy haben wir zudem eine Informationsfülle zur Verfügung, die in anderen Therapieformen praktisch kaum oder gar nicht berücksichtigt werden kann. Gerade diese Informationsfülle ist aber sowohl für das Verstehen, wie für das Problemlösen von essentieller Bedeutung. Das Familienstellen wirkt auf den ersten Blick oft sehr einfach. Es ist aber sowohl in der Durchführung, wie in der Interpretation sehr anspruchsvoll und gehört zu den komplexesten Verfahren, die in der Psychotherapie verwendet werden. Aus diesem Grund werden Konzept, Hintergrund und Vorgehensweisen besonders sorgfältig vermittelt und eingeübt.
  • Familiengeschichtliche Exploration
  • Durchführung einer Aufstellung
  • Zwischenschritte
  • Chronologisches Lösen von Verstrickungen
  • Utilisieren von Gefühlen
  • Arbeit mit Regression
  • Hypnotische Lösungssätze

S6: Hypnotherapeutische Intensivarbeit mit Gefühlen

Gefühle sind Ausdruck seelischer Zustände und in vielen Therapieformen werden sie zwar zur Kenntnis genommen, ohne dass aber tatsächlich mit ihnen gearbeitet wird. Viele Therapeuten scheinen sich geradezu vor sehr intensiven Gefühlen zu fürchten. Oftmals werden die Therapeuten in der Ausbildung und die Patienten / Klienten in der Therapie sogar zum Verdecken und Unterdrücken ihrer Gefühle angeleitet. Tatsächlich aber ist die Konfrontation mit verdrängten und gefürchteten Gefühlen ein unerlässliches Mittel zur Bewältigung seelischer Verletzungen.Therapeuten, die keine Furcht davor haben, sind souveräner und unvoreingenommener und haben die notwendige mutige Einstellung gegenüber Störungen aller Art. Schließlich ist die Arbeit mit Gefühlen eine wichtige Grundbedingung für das erfolgreiche Arbeiten mit dem Familienstellen.Ergänzt wird dieses, die Ausbildung abschließende, Seminar durch eine Fülle innovativer und origineller Therapiemethoden. Diese Methoden sprechen ebenfalls Gefühle und Sinne an. Sie stammen zum Teil aus anderen Kulturkreisen, in denen auf der Basis alter Traditionen, Vorgehensweisen praktiziert werden, die zwar der Hypnotherapie ähnlich sind, aber eben doch auf ganz andere Weise angewandt werden, als dies im europäisch-amerikanischen Raum üblich ist.Bei diesem Seminar wird gebeten, bequeme, sportliche Kleidung mitzubringen sowie ein Foto aus der Kindheit.
  • Einführung in die Primärtherapie nach A. Janov
  • Hypnotische Führung zu den Primärgefühlen
  • Frustrationsübungen
  • Rebirthing
  • Bonding
  • Körpertherapie nach A. Lowen

S7: Familienstellen II

In dieser Fortsetzung des Familienstellen-Seminars I werden die vorhandenen Inhalte vertieft und durch weiterführende Techniken ergänzt. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf ungewöhnliche oder schwierige Situationen, in denen eine direkte Lösung nicht oder nur mit besonderen therapeutischen Strategien möglich ist, gerichtet.
  • Opfer-Täter-Problematiken
  • Beschützer/ Retter-Skripts
  • Rachemotive
  • Heilige und Sünder
  • Adoption
  • Lebensbedrohliche Krankheiten
  • Traumata

S8: Familienstellen III

In diesem Workshop wird die komplexe Aufstellungsarbeit noch vielschichtiger, da hier die Arbeit mit Paaren zur Anwendung kommt. Das heißt, dass zwei verschiedene Systeme eruiert und aufeinander bezogen werden müssen, um herauszufinden, wie die Liebe zwischen den Partnern am besten gelingt. Ergänzt wird der Workshop durch Rituale und Trancen, die das Thema Partnerschaft zum Inhalt haben und die Prozesse somit auch auf dieser Ebene unterstützen.

Ihr Dozent

Dipl.-Psych. Andreas Steiner deckt ein breites Spektrum im Bereich der Psycho- und Hypnotherapie ab und unterstützt den Lernprozess der Teilnehmenden mit Hilfe seiner großen Erfahrung und seiner flexiblen Arbeitsweise.Profil

Ausbildungsdauer

Der Ausbildungsblock S (Systemische Therapie) besteht aus 8 Modulen, Modul 2 und 5 sind jeweils viertägig und beinhaltet 40 Unterrichtseinheiten, die übrigen Module sind dreitägig und umfassen jeweils 20 Unterrichtseinheiten.

Ausbildungsort

Die Ausbildung findet in unseren Seminarräumen auf 1.200 qm im INeKO Institut in Köln-Ehrenfeld statt. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten zu – sprechen Sie uns darauf an.

Rabatt & Fördermöglichkeiten

Fördergelder der Bundesländer, Bildungsschecks und/oder Ratenzahlung sind nach Vereinbarung möglich. Zu den verschiedenen Rabattierungsmöglichkeiten, z.B. Frühbucherrabatt oder Anmeldung von Kleingruppen u.ä., beraten wir Sie gerne auf Anfrage.Studierende: In jeder Gruppe stellen wir einige wenige Plätze Studierenden zur Verfügung, die von uns durch einem besonderen Rabatt gefördert werden. Darüber hinaus werden Studierende der Universität zu Köln, der Hochschule Provadis und der Hochschule Fresenius von uns besonders unterstützt: : Bitte rufen Sie uns zu den Details an, wir beraten Sie gern.INeKO Service:_ 0221 – 589 785 31

PDF-Download

Für die Offline-Lektüre oder zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber erhalten Sie hier Informationsmaterial, Termine u. ä. als PDF zum Download.

   Informationsbroschüre

   Anfahrt & Parken

  Termine ST 1812